Firma, Geschichte

  • 2013

    Expressfertigung Spiegel, VSG, Float, Gussglas etc.

    Wir schneiden, schleifen und bohren unsere Lagergläser im Notfall innerhalb von Stundenfrist.

  • 2012
  • 2011

    Bildung neues Geschäftsleitungsteam

    Unsere Geschäftsleitung besteht aus vier Mitgliedern:

    • Martin Jenny (Geschäftsführer)
    • Marcel Büsser (Verkaufsleitung)
    • Peter Führer (Betriebsleitung)
    • Brigitte Keller (Leitung Finanz- und Rechnungswesen)

  • 2009

    30-jähriges Firmenjubiläum

    Mit unseren Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten haben wir am 3. Juli 2009 das 30-jährige Bestehen gefeiert.

  • 2008

    Übernahme Geschäftsführung Martin Jenny

    Ausschnitt aus der Rede von Martin Jenny anlässlich des 30-jährigen Firmenjubiläums:

    Ein Zitat von John F. Kennedy, welches meiner Ansicht nach hervorragend zu einem Wechsel in der Geschäftsleitung passt, habe ich mir besonders eingeprägt: „Fortschritt ist ein schönes Wort, aber sein Auslöser ist die Veränderung.“ So gilt es doch die gewachsenen Werte zu erhalten und dennoch soll der Fortschritt nicht ausgeschlossen sein. Dass dies mitunter eine Gratwanderung sein kann, können mir sicher einige Anwesende bestätigen. Ziel soll und muss es sein, die Kundenbedürfnisse kompetent, schnell und ohne unnötigen Aufwand zu befriedigen. Vor allem in der jetzigen Zeit, wo sich wieder vermehrt mehrere Unternehmer um den einen Auftrag bemühen, muss der Nutzen unserer Dienstleistungen dem Kunden ersichtlich sein, nein, er muss ihm geradewegs ins Auge stechen.

  • 1989

    Umzug nach Hegnau

    Umzug in den Neubau an der Geissbüelstrasse 22 in Volketswil/Hegnau

  • 1979

    Gründung

    1979 wurde die SET Glasbau AG, anfänglich als 16-Personen-Firma mit Sitz in Dübendorf, von Heinz Heim gegründet. Auf den Durchbruch musste die SET Glasbau AG nicht lange warten - kamen doch anfangs der 80er-Jahre die Jugendkrawalle wie gerufen. Täglich wurden Schaufenster der bekannten Luxusboutiquen, Banken und Bijouterien eingeschlagen. Nicht nur durch den 24-Stunden-Service machte sich die SET einen Namen, auch im Sicherheitsbereich wurde man damals in der gesamten Ostschweiz bekannt. Schnell wurden Banken und Regierungen auf uns aufmerksam, so dass etliche Objekte im Ausland wie beispielsweise die Credit Suisse in Singapur, der Präsidentenpalast in Liberia oder sogar ein Gebäude im Kreml mit Sicherheitsglas von uns ausgestattet wurden.